Rassegna Stampa [Intuitive Music: REVIEWS
Stefano Panunzi "Timelines" ]

- 22.07.2006
SUR:REALI
CHAOS project
- 20.02.2006
Handlemedown
Stefano Panunzi `Timelines`
- 20.02.2006
Handlemedown
Stefano Panunzi `Timelines`
- 03.02.2006
AmarokProg
Critique de Timelines
- 30.01.2006
HMP: RECENSIONI
Panunzi "Timelines"
- 30.01.2006
ArtRock-PL - Ocena recenzenta
Panunzi "Timelines"
- 28.01.2006
MUSIQ
Stefano Panunzi `Timelines`
- 23.01.2006
SENTIREASCOLTARE: RECENSIONI
Panunzi "Timelines"
- 19.01.2006
Chain D.L.K.
CD-Review "Timelines"
- 28.12.2005
Babyblaue-seiten
CD-Review "Timelines"
- 25.12.2005
Rockerilla: RECENSIONI
L'imbroglio "Introspettivo"
- 15.12.2005
Wonderous Stories:
LIMBROGLIO - Introspettivo
- 15.12.2005
iO pages
CD-Review "Timelines"
- 16.11.2005
Rockerilla: RECENSIONI
Stefano Panunzi "Timelines"
- 14.11.2005
Altre Muse: RECENSIONI
Stefano Panunzi "Timelines"
- 13.11.2005
FFM-ROCK: CD-Review "Timelines"
- 13.11.2005
FFM-ROCK: CD-Review "Timelines"
- 12.11.2005
Intuitive Music: REVIEWS
Stefano Panunzi "Timelines"
- 12.11.2005
Intuitive Music: REVIEWS
Stefano Panunzi "Timelines"
- 10.11.2005
MovimentiProg: RECENSIONI
Stefano Panunzi "Timelines"
- 10.11.2005
Intuitive Music: REVIEWS
Stefano Panunzi "Timelines"
- 01.11.2005
BLOW UP: RECENSIONI
Halo XVI - Mu - Max Waves - Wolfango Dalla Vecchia
- 28.07.2005
Rockerilla: RECENSIONI
MU "Milk, Time and Magic"
- 10.05.2004
Rockerilla: RECENSIONI
Halo XVI "The Lost Music of Bacchanales de Fanfreluche"/Max Waves "Airland - Studie I"
- 06.02.2005
Recensione Jazzer:
The League of Crafty Guitarists
- 04.11.2004
La Tribuna di Treviso, 04 novembre 2004:
UN CD SU WOLFANGO DALLA VECCHIA FIRMATO DAL FESTIVAL ORGANISTICO
- 02.10.2004
Recensione Jazzer:
MU: dal vivo 02/10/04 al Corretto Caf, Treviso
- 02.10.2004
Recensione Jazzer:
MU: live 02/10/04 at Corretto Caf, Treviso
- 01.10.2004
Comunicato Stampa:
L'interprete creativo, la composizione come esperienza: oltre i linguaggi
- 07.09.2004
il Gazzettino di Padova
ESORDIO
- 06.09.2004
Rockit: RECENSIONI
CHAOS "QuattordiciDodiciZerodue"
- 02.09.2004
Rockit: RECENSIONI
AG "onde"
- 01.09.2004
organidimarca
CELEBRAZIONI NEL DECIMO ANNIVERSARIO DELLA MORTE DI WOLFANGO DALLA VECCHIA
- 28.08.2004
Blow Up 76: RECENSIONI
AG "onde"/CHAOS "QuattordiciDodiciZerodue"
- 09.07.2004
www.movimentiprog.net:
AG "onde"
- 10.05.2004
Rockerilla: RECENSIONI
CHAOS "QuattordiciDodiciZerodue"/AG "onde"
- 03.04.2004
freakout-online:
CHAOS "QuattordiciDodiciZerodue"
- 01.04.2004
La Tribuna di Treviso, 01 aprile 2004:
E NATA RES, LA LABEL DELLA LIBERA CREATIVITA
- 04.2004
21st Century Music
CHAOS: QUATTORDICIDODICIZERODUE
- 04.2004
21st Century Music
AG: ONDE
- 22.03.2004
freakout-online:
AG "Onde"
- 15.03.2004
Urbanspaceman:
AG "Onde"
- 10.03.2004
Urbanspaceman:
CHAOS "QuattordiciDodiciZerodue"
- 02.03.2004
Traspi.net:
Lappartato
- 24.02.2004
Jazzer.it:
Chaos: Quattordicidodicizerodue
- 24.02.2004
Jazzer.it:
Chaos: Quattordicidodicizerodue
- 23.02.2004
MUSIQUE.IT:
.:A G Onde:.
- 23.02.2004
MUSIQUE.IT:
.:CHAOS Quattordicidodicizerodue :.
- 06.01.2004
La Tribuna di Treviso, 06 gennaio 2004:
NON SOLO POP: NASCE L'ETICHETTA "RES"
- 26.12.2003
Comunicato Stampa:
Nasce RES - Registrazioni e Suoni, etichetta delle musiche possibili
SELECT CD:


Stefano Panunzi
Timelines

Tja, das Italien mehr zu bieten hat, als nur Retro-Progbands sollte den Lesern der Proggies-Reviews mindestens seit NoSound bekannt sein.

Der aus Rom stammende Stefano Panunzi orientiert sich wie sein Weggefhrte Giancarlo Erra von NoSound an hypnotisch wirkenden Soundscapes, leicht psychedelisch angehaucht mit einem teilweise starken aber angenehmen Schuss Jazz.
Der Opener zugleich Titeltrack der Cd lsst sich noch in die Schublade der frheren Porcupine Tree oder NoMan stecken, vorallem deswegen, weil die sssen Gesangsarrangements von Gastsngerin Sandra O'Neill dem ganzen schon diesen Hauch vom Mystischen verpassen. So auch geschehen beim nachfolgenden Underground, wo Giancarlo Erra die Vocals bernimmt und das ganze bewusst nach dessen Stammcombo klingen lsst.

Je nach Stimmung gelingt es mir immer wieder mich in eine andere Welt einzuloggen und abzuheben. Cool gemacht. Schade, dass Undergound etwas lieblos ausgeblendet wird. Ich htte dem Ereignis noch lnger lauschen knnen. Ab Track 3 bernehmen vorwiegend Blserinstrumente wie Soprano Sax, Trompete oder Klarinette die Ueberhand. Auch prsentiert Stefano, der sich als Keyboarder und Programmierer fr smtliche Kompositionen verantwortlich zeigt, auch mal gelungene Synthisoli.

Durch den von Mick Karn (Ex-Japan) gespielten Fretless Bass bekommt gerade dieser Song den markanten Jazzstempel aufgedrckt. Gefllt mir aber gut. Stefano Panunzi hat eine ganze Schar von Gastmusikern um sich geschart. Neben Mick Karn, trommelt bei einigen Stcken der aktuelle Porcupine Tree-Schlagzeuger Gavin Harrison mit oder sorgt Mike Applebaum (was fr ein Name!) mit seiner Trompete fr etwas angeswingten Jazz.
Neben diesen internationalen Namen sind aber auch diverse italienische Musiker an Bass, Drums, Gitarre , Blserinstrumenten und Gesang dabei. Die ganze Cd prsentiert sich etwas geheimnisvoll, immer mit diesen Soundscapes unterlegt, Soloinstrumente sind meistens Blser oder Gitarren. Dass die Songs aber nicht langweilig klingen, werden sie ab und zu mit groovenden Rhythmen untersttzt.
Bereichert werden die Tracks zudem mit diversen gesprochenen Samples und Effektspielereien.


Fazit: Noch schwierig zu sagen, wer sich angesprochen fhlt von dieser Musik. Dem Otto-Normal-Verbraucher- Proggie klingt das ganze vielleicht zu experimentell oder zu jazzig. Dem Typ, der die schrgen Progsachen bevorzugt ist es wahrscheinlich zu normal. Ich denke, dass diese Musik am ehesten dem Freude macht, der aufgeschlossen ist und mglichst eine grosse Abwechslung in seiner Musiksammlung vorweisen will. Stefano Panunzi hat mit Timelines eine grossartige Cd produziert, die mir persnlich sehr gut gefllt und je nach Stimmung mal aufgelegt wird.




Daniel Eggenberger
Proggies.ch

©2003-2019 - RES - Registrazioni e Suoni
powered by jtPHPsite ©2003-2019 lightelementswebdesign